Kersting_G+I

auf den Brieftaubenseiten der SG Günter & Ingo Kersting!


Unsere Schlaggemeinschaft bestand bis Sommer 2018 aus Vater Günter und Sohn Ingo Kersting. Nachdem Günter im Juli 2018 nach langer Krankheit verstarb, wird der Schlag von Ingo weitergeführt und es wird weiterhin unter der Bezeichnung 'Kersting IG' an der Reise teilgenommen. Brieftauben werden in der Familie Kersting bereits in der dritten Generation gezüchtet, die Schlaggemeinschaft bestand seit 1975.

Das sportliche Umfeld:

Gereist wird unter der Bezeichnung "Kersting IG" in der Reisevereinigung Lüdinghausen (derzeit 70 reisende Schläge mit anfänglich ca. 3300 Tauben). Die RV Lüdinghausen ist dem Regionalverband 409 "Münsterland" angegliedert. Bis 2012 bildeten die RV Dülmen und die RV Lüdinghausen die Süd-Ost-Gruppe des Regionalverbandes, seit 2013 beschickt der gesamte Regionalverband den Süd-Osten.

Die Tauben:

Basis dieses Stammes sind die Gebr. Janssen-Tauben. 1981 wurden Tauben dieser Rasse über Dieter Vulter, Düsseldorf, nach Lüdinghausen geholt, in den 90er Jahren kamen Tauben der SG Hermes/Neuhoff, Hamm, hinzu. Ergänzend wurden einige Tauben des Züchters Dr. Detlef Langheim, mehrere Einzeltauben erfolgreicher Züchter der Umgegend sind ebenfalls eingeflossen.
Im Laufe der Jahre hat sich so ein Taubenstamm herausgebildet, der es mit seiner Schnelligkeit und Zuverlässigkeit seinen Züchtern immer wieder ermöglicht, vordere Platzierungen zu belegen und Spitzenpreise zu erringen.

Um in Puncto Geschwindigkeit den wachsenden Anforderungen innerhalb der RV Lüdinghausen Rechnung zu tragen, werden seit einigen Jahren Heremans-Tauben hinzu geholt. Hierbei liess man sich von Leo Heremans beraten, welche Linien ihm für die besondere Topografie der Reiserichtung Süd-Ost am Geeignetsten erscheinen. Die Nachzucht der Heremans-Ceusters-Tauben brachten bereits im Jahr 2010, als Jährige, eine erhebliche Leistungssteigerung, die sich im Reisejahr 2011 bestätigte und im Jahr 2012 mit der Erringung der 9. Verbands-Jährigenmeisterschaft auf Bundesebene sowie den Regionalsiegen 2013 und 2014 und dem Titel 'RV-Meister' 2015 und 2016 gipfelt.

Die Zuchtschläge befinden sich im Dachgeschoss des Wohnhauses. Hier bietet sich Platz für vier Einzelabteile, 18 Zuchtpaare und 12 Ammenpaare für die Einzelabteile. Die Einzelabteile sind derzeit besetzt mit Lucky Punch, Lichte Jan, 'Double 888' und 'Nummer 3' mit jeweils drei Weibchen im Wechsel.

Die Reisemethode:

Die Alttauben werden nach der totalen Witwerschaftsmethode mit 42 Paaren gereist. Einige Reserveweibchen werden zu Beginn des Reisejahres vom Sitzbrett gespielt und im Laufe der ersten Saisonhälfte in den Reiseschlag integriert.
Durch die Anwesenheit eines Wanderfalkenpaares in Schlagnähe konnten wir seit 2016 jedoch nur mit den Weibchen an der Reise teilnehmen.
Die Jungtauben werden sorgfältig privat antrainiert, auf Meisterschaften wird jedoch kein Wert gelegt - das Augenmerk liegt hier auf Einzelankünften der Tauben. Dieses wird durch die Teilnahme an CFB-/ Trainingsflügen der Umgegend erreicht, die ein relativ großes Einzugsgebiet der Teilnehmer aufweisen. Verdunkelt werden die Jungtauben seit einigen Jahren nicht mehr.


Viel Vergnügen beim Surfen auf diesen Seiten wünschen Ihnen


Günter und Ingo Kersting


ei

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen